La Bénichon du Pays de Fribourg

Das Safranbrot wird mit Butter und Kilbisenf gegessen. Dieses Brot ist eine Spezialität der Kilbi und zeichnet sich durch seine aussergewöhnliche, gelbe Farbe aus. Es gibt nichts Besseres, als eine frische Scheibe dieses Brotes zu geniessen.

 


Das Safranbrot wird mit Butter und Kilbisenf gegessen. Dieses Brot ist eine Spezialität der Kilbi und zeichnet sich durch seine aussergewöhnliche, gelbe Farbe aus. Es gibt nichts Besseres, als eine frische Scheibe dieses Brotes zu geniessen.

Zutaten:

 


    1 kg Weissmehl

    5 dl lauwarme Milch

    100 g Butter

    120 g Zucker

    1 Kl Salz

    1 Prise Safranpulver

    einige Safranfäden

    20 g Hefe

    1 Eigelb

 


Vorgehen:

 


Die Hefe in der Milch auflösen, den Zucker beifügen. Das Mehl und den Safran in einen Schlüssel geben. Die klein geschnittene Butter, die Milch und wenig Salz beifügen. Den Teig gut kneten und an einem warmen Ort 2 Stunden aufgehen lassen. Runde Brote formen und kreuzweise einschneiden. Das Eigelb mit wenig Safranpulver mischen und die Brote damit bestreichen.

 


Info

Wir empfehlen Ihnen eine Backzeit von 20 Minuten im kalten Offen bei 150°. Danach erhöhen Sie die Temperatur auf 190° und backen das Safranbrot 30 weitere Minuten.

 


Quelle:

Küche & Traditionen im Freiburgerland. Verlag Fragnière SA

produkte